In Planung für 2017



Den "Ruhrhöhenweg" habe ich nun von Duiburg bis Hattingen erwandert und mein Long-Trail geht jetzt auf dem "WestfalenWanderWeg" weiter.

Etappe 4     21 km.
Der Start erfolgt in Hattingen (Ruhr)-Mitte.
Nach durchquerung der Stadt geht es durchs "NSG Unteres Sprockhoeveler Bachtal" - vorbei an der "Reha Klinik Holthausen" - durch den Ort "
Blankenstein"
- über den "Blankenstein" im "NSG Alte Ruhr Katzenstein" - durch die Ort "Buchholz"
& "Menschenbruch" & die
"Neue Welt"
- wandere am "Muttenbach" - vorbei am "Schloss Steinhausen" - quere die "Ruhr" - wandere bis zum "DB-Witten"
& fahre mit der "S-Bahn" bis "Wetter-Ruhr".


Etappe 5     24 km.
Start in "Wetter (Ruhr)-Ortsmitte" - am "Harkortturm" & "Harkortberg" - rechtsseitig sieht man den "Harkortsee" - passiert "Reteinmühle"
- quert den
"OT Herdeckerbach" - mache eine Abkürzung am "Koepchenwerk", ist ein Stausee zur Stromgewinnung - quere den "Kleff-Wald" &
das
"NSG Ruhrsteilhänge-Hohensyburg" - komme über Serpentinen zum "Kaiser-Wilhelm-Denkmal" & "Ruine Hohensyburg" & "Vincketurm"
 - habe linksseitig die "Spielbank-Hohensyburg" - streife den Ort
"Syburg" - linksseitig ist die "Naturbühne Hohensyburg" & rechtsseitig "Camping
Hohensyburg"
- quere das "Haus der Naturfreunde" & die "50 Pfenning Wiese" & das "NSG Ebberg" - quere die "Autobahn A45" und
komme in den Ort
"Holzen" - ab hier gehe ich 3 km. zum Bahnhof nach "Schwerte" - fahre mit der Bahn nach "Holzwickede" -
nun noch 3 km. bis zu meinem Quartier in
"Opherdicke".

Etappe 6      25 km.
Start am "Haus Opherdicke" - durch den Ort "Ostendorf" - streife den Ort "Hohenheide" - übersteige den "Henrichsknübel" - quere den
Bach "Rammbach"
& den Ort "Bausenhage" & das Gebiet "Große+kleine Wand" & die Siedlung "Günenhagen" - in "Vollenhagen" biege ich
nach rechts ab und komme über "Wiehagen" zu meinem Tagesziel nach "Wickede ( Ruhr )".


Etappe 7     25 km. 
Start in "Wickede (Ruhr )-Mitte" - ich gehe einen Weg südlich vom Golfplatz zum Weg - quere den "Oevinghauser Wald" & die "Autobahn A445"
 & die Orte "Ruhne" & "Oberense" - am Ort "Günne" komme ich an den "Möhnsee" - ich nutze den "Seeweg" linksseitig bis zur "Staumauer
" -
ab dem Ort "Möhnsee" bleibe ich auf dem "Seeweg" und erreiche mein Tagesziel "Körbecke".

Etappe 8     28 km.
Start in "Körbecke-Kirche" - ich folge dem "Seeweg" - quere die "Möhnsee-Staustufe" - ein schöner Seeweg am "Südufer" geht bis in den Ort
"Völlinghausen" - quere den Ort "Niederbergheim" & das "FFH Gebiet Möhne-Mittellauf" & "Allagen"
- gehe meistens in Bachnähe
der "Möhne" - streife den südlichen Teil des Ortes "Sichtigvor"
& laufe weiter längs der "Möhne" bis "Belecke" - ich bleibe an
der "Möhne" bis zum Tagesziel "Rüthen".


Etappe 9     27 km.
Start in "Rüthen-Kirche" - ich quere doe Orte "Meiste" & "Weine" & den "Klostergrund" & den Ort "Büren" - quere das Waldgebiet "Wiesung"
& "Blöße" & "FFH Wälder bei Bueren" & "Autobahn A44" & erreiche mein Tagesziel in "Wewelsburg".


Etappe 10     22 km.
Start "Wewelsburger-Burg" - ich quere den "Wewelsburger Wald" mit "Mönchswiesenberg" & "Ziegenberg" & "Autobahn A33" - passiere
die "Vienenburg" & die Orte "Henglarn" & "Atteln" und mein Tagesziel ist "Ebbinghausen".


Etappe 11     25 km. 
Ab "Ebbinghausen" geht es durch den "Lichtenauer Wald" & "NSG Sanertal" - vorbei am "Kalkfelsen Furt" - durch den Ort "Grundsteinheim" &
das "FFH Gebiet Kalkfelsen bei Grundsteinheim" & durch den Ort "Iggenhausen" & das "Waldgebiet Buchlieth" & dem "Herbramer Wald" &
durch den Ort "Herbram- Wald" - hier kommt der "Eggeweg" & "E1 Schweden-Umbrien" auf den "WestfalenWanderWeg" - es geht durchs
"Bodental"
& das "Schwalgloch" - passiert das "Klusheide Denkmal" & die "Siedlung Klusenberg" - geht durch das "NSG Iburg-Aschenhütte" &
"FFH Gebiet Wälder zwischen Iburg und Aschenbüttel" - biege nach rechts ab zur "Ruine Iburg" & zum "Kaiser-Karls-Turm" -
ein Abstieg bringt mich zum Tagesziel in "Bad Iburg".


Etappe 12     10 km.

Vom Start in "Bad Iburg-Mitte" gehe ich längs der "Lange Strasse", vorbei am linksseitigen Friedhof, auf den "Dr Hoffschulte Weg" - kreuze den
 "WestfalenWanderWeg" & "Eggeweg" & "E1 Schweden-Umbrien" - hier folge ich nicht meiner Route, sondern gehe auf dem "Dr Hoffschulte Weg"
 & dem "Hossengrund" weiter, dieser Weg bringt mich zum Tagesziel und Ende des "WestfalenWanderWeg", auf den Bahnhofsplatz von "Altenbeken".



 "WestfalenWanderWeg" Ende.   
           Bitte umblättern zum "Emmerweg"
 Mein "Trekking-Trail 2017" geht weiter   




Nach Rückkehr werde ich berichten

Zurück nach oben


Zurück zur Start-Seite                        Zurück zur Wander-Seite                Zurück zum Ruhrhöhenweg